Hilfsprojekt Haiti

Die Haltung von Kindersklaven ist in Haiti eine traurige Tradition. Mit dem Erdbeben vom Jänner 2010 hat sich dieses Phänomen verschlimmert. Elternlose Kinder streunen auf den Straßen von Port au Prince umher. Die Straße ist ihr Zuhause, wo sie ums Überleben kämpfen. Viele von ihnen fallen skrupellosen Erwachsenen zum Opfer. Sie holen die Kinder von der Straße und verkaufen sie an besserstehende Familien. Dort werden sie auf grausamste Weise ausgebeutet, misshandelt und sehr oft vergewaltigt.

Die Salesianer-Schwestern, mit denen „soziales netzwerk südtirol“ schon seit Jahren zusammenarbeitet, haben in Croix des Bouquets (Stadtrandviertel der Hauptstadt) ein großes Zentrum für solche Kinder gebaut. Dort leben heute 150 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Zum ersten Mal in ihrem Leben erfahren sie dort Geborgenheit, Liebe und Schutz. Dort dürfen sie die Schule besuchen und werden von Psychologinnen und Pädagoginnen begleitet.
Sie brauchen unsere finanzielle Hilfe, um Tag für Tag über die Runden zu kommen.

Spendenkonto
Südtiroler Sparkasse: IBAN: IT42 l060 4511 6080 0000 5001 504
SWIFT/BIC: CRBZIT2B008
Kennwort: „Kindersklaven“

Update Aprile 2014: Istituto tecnologico "Max Valier" per Haiti

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität sowie zur Webanalyse. Dabei kommen auch Drittanbieter-Cookies zum Einsatz. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Mehr Infos