Lauf der Solidarität der Schüler der TFO "Max Valier“


Am Freitag, 25. Mai 2018, findet in Bozen der große "Lauf der Solidarität" der Technologischen Fachoberschule "Max Valier" statt. Die Läufer suchen sich eine/n SponsorIn die/der pro Runde (1 km) eine Spende von 5 € bezahlt.

Der Erlös kommt dem Bau eines E-Werkes für die ländliche Bevölkerung Nepals und einem Zentrum für Kindermütter und misshandelten Kindern in Ecuador zugute.

Mit dabei sind Landesrat Philipp Achammer, Bischof Ivo Muser und Inspektorin Martina Rainer.

Streckenverlauf

Ablauf

7.50 Uhr: Apell in den Klassen
8.00 Uhr: Begrüßung der TeilnehmerInnen durch Frau Direktor Barbara Willimek, Landesrat Philipp Achammer, Frau Inspektorin Martina Rainer und Bischof Ivo Muser in der Aula Magna
8.45 Uhr: Start vor dem Eingang der Schule
10.30 Uhr: Voraussichtliches Ende

Elektrizitätswerk für Nepal


Auf Initiative von Albert Gruber, Mitglied des Sozialen Netzwerks Südtirol, starten wir ein neues Hilfsprojekt für Nepal. Mit Spendengeldern soll in der Region Langtang ein Elektrizitätswerk errichtet werden, das hunderte Haushalten mit Strom versorgen wird. Die im Norden Nepals gelegene Region ist vom Erdbeben im April 2015 besonders stark getroffen worden. Nicht zuletzt deshalb freuen wir uns in Zusammenarbeit mit Albert Gruber die Menschen in Nepal im Sinne einer "Hilfe zur Selbsthilfe" unterstützen zu können.

Weiterlesen...

Solidarität für Nepal


Wir kennen Nepal als das Land der Himalayariesen, Götter und Dämonen, der verwegenen Sherpa, wilder Yaks und des legendären Yeti.

Es ist aber auch das Land vieler verschiedener Volksgruppen die auch heute noch sehr isoliert die Bergtäler bewirtschaften. Wer in ihre stets freundlich lächelnden Gesichter schaut, bemerkt oft nicht die Armut in der sie leben.

Seit dem verheerendem Erdbeben im April 2015 zählt das Land zu den ärmsten in Asien. Umso wichtiger ist es, unsere Solidarität  zu zeigen und ihnen am Wiederaufbau ihrer Dörfer und Infrastrukturen zu helfen, so dass sie wieder auf die Beine kommen und in der Lage sind, sich selbst zu helfen.

Wir bringen also Hilfe zur Selbsthilfe. Freilich können wir das nur mit einer breiten Unterstützung verwirklichen. Jede kleine Spende ist hilfreich, um unsere Projekte, den Bau von Familienhäusern, Trinkwasserleitungen, Krankenstation, Lieferung von Hilfsgütern und medizinischer Versorgung umsetzen.

Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche


Das ist Francisco, das Kind das unmittelbar vor Weihnachten 2016 in einem Müllcontainer in Ecuador gefunden wurde. Francisco kann bereits gehen und erfreut sich eines unbeschwerten Lebens in Obhut lieber Menschen.

Mit dem Kleinen und im Namen aller Menschen denen Ihr durch Eure konkrete Solidarität während des Jahres 2017 geholfen habt, sage ich ein herzliches Danke und wünsche Euch, liebe Mitglieder, ein frohes Weihnachtsfest im Kreise lieber Menschen durch die Ihr die Botschaft der Liebe Gottes spüren dürft.

Weiterlesen...

Einladung: Kellergespräche


Im Keller der Pfarrei von Riffian, Kirchweg, 51 wird Alfons Messner am Freitag den 27.10. um 19.30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Spuren der Solidarität" halten. Jede/r ist herzlich willkommen.

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität sowie zur Webanalyse. Dabei kommen auch Drittanbieter-Cookies zum Einsatz. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Mehr Infos